HOME          FIRMENPROFIL          PRODUKTE          LITERATUR          DOWNLOADS          KONFERENZEN         KONTAKT         LINKS        VIDEO

 

 

 

Abgewinkeltes Zahnimplantatsystem Co-Axis - Winkelkorrektur bei anatomischen Limitierungen

Co-Axis ist das erste Zahnimplantat mit Gewinde und einer Winkelkorrektur von 12 und 24 Grad. Dieses innovative abgewinkelte Zahnimplantat von Southern Implants ermöglicht die Nutzung des vorhandenen Knochens unter Beibehaltung des Winkels der restaurativen Versorgung für ein optimales ästhetisches Ergebnis.

Problem

Die anatomischen Gegebenheiten des vorderen Oberkiefers erfordern häufig eine Abwinkelung des Implantats oder eine Knochenaugmentation. Dies gilt auch, wenn anatomische Strukturen wie die Kieferhöhlen oder das Foramen mentale den Zugang erschweren. Aufgrund der sich daraus ergebenden Abwinkelung des Implantats muss häufig eine erhebliche Prothesenkorrektur vorgenommen werden. Dies kann zu ästhetischen Problemen und/oder Weichgewebekomplikationen führen.

Innovation

Das abgewinkelte Co-Axis Implantat weist eine Winkelkorrektur von 12 Grad auf, die eine Platzierung des Implantats im vorhandenen Knochen ermöglicht, sodass die restaurative Versorgung in einem optimalen ästhetischen Winkel austritt. Das abgewinkelte Co-Axis Zahnimplantat verbessert beim sofortigen Einsatz in Extraktionsalveolen durch seinen konischen Körper mit veredelter Oberfläche die Primärstabilität. Zudem wird durch den Wegfall eines abgewinkelten Abutments wertvoller zusätzlicher Platz für die Restauration frei. Das Endergebnis ist ein gut verankertes Co-Axis Zahnimplantat mit einer optimalen Winkelkorrektur für eine natürliche Kontur von der restaurativen Plattform des Implantats bis zum Austritt aus dem Weichgewebe.

Chirurgische Vorteile

Prothetische Vorteile

Technische Daten